Das Jahr 1917 erscheint dem historisch Interessierten heute als einer der großen Wendepunkte der letzten beiden Jahrhunderte. Kriegsbeginn und Kriegsende rücken bei dieser Betrachtung in den Hintergrund. Während bis 1916 der Erste Weltkrieg weitgehend Kontinentalcharakter trug, also eine Auseinandersetzung der europäischen Mächte war, änderte sich dies grundlegend im vorletzten Kriegsjahr.Während noch an den Fronten in Ost und West, in den Alpen, aber auch im fernen Deutsch-Ostafrika unter Einsatz aller Kräfte um den Sieg gerungen wurde, und gerade von deutscher Seite immer wieder Friedensfühler ausgestreckt wurden, bahnten sich zwei weltgeschichtliche Umbrüche an, die die Entwicklung des 20. Jahrhundert entscheidend bestimmen sollten.Zum einen war die Wiederaufnahme des uneingeschränkten U-Boot-Krieges im Februar 1917 für die Vereinigten Staaten von Amerika ein willkommener Vorwand, dem Deutschen Reich den Krieg zu erklären. Im Hintergrund spielten freilich die Spekulationen des US-Großkapitals eine wesentlich entscheidendere Rolle. Zum anderen förderten sowohl gewisse US-amerikanische Kräfte als auch die Oberste Deutsche Heeresleitung die beiden russischen Revolutionen und den damit verbundenen Sturz der Zarenherrschaft, wenn auch aus völlig verschiedenen Motiven.Beide Ereignisse veränderten in ihrer Gleichzeitigkeit nicht nur das staatliche Gefüge des alten Kontinents. In Europa wurden die traditionellen Großmächte politisch degradiert, im Osten entstand ein ideologisch völlig neues System, und jenseits des Ozeans wurde die Forderung nach Weltherrschaft unüberhörbar.Der Autor entwirft in diesem packenden Buch das grandiose Panorama eines dramatischen Jahres, das sowohl die Katastrophe eines Jahrhunderts erahnen lässt als auch den Beginn der Gegenwart mit bewegten Strichen andeutet.

256 Seiten. Geb. mit mehreren Bildern. Klappenbroschur

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.