Art.Nr.:

Boewig, Wolfgang: Der Hitler-Putsch

Vorgeschichte, Verlauf und Prozeß

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar

1923 griff Hitler in München zum ersten Mal nach der Macht in Deutschland. »Der Hitler-Putsch« nimmt Vorgeschichte und Zusammenhänge des NS-Aufstands objektiv und hintergründig unter die Lupe.

 

Vorgeschichte: Versailles, Revolution, Kommunismus, Inflation. Die Frühphase der Weimarer Republik war die Zeit, die Hitler zur Idee des Nationalsozialismus führte. Niemand wird das 3. Reich begreifen, der nicht die damalige Umwelt Hitlers berücksichtigt.

 

Putsch: Als die SA auf die Feldherrenhalle marschierte, war die Bevölkerung in München und in anderen Teilen des Reiches auf der Seite der völkischen Putschisten. Insbesondere Studenten und Jugendliche gingen in diesen Tagen für die Hitlerbewegung zu Tausenden auf die Straße. In den Studentischen Parlamenten hatte die NSDAP faktisch bereits die Majorität.

 

Prozeß: Viele heute verdrängte oder unterdrückte Zusammen-hänge kamen zur Sprache, als sich Hitler vor Gericht für seinen Putsch verantworten mußte. Als Angeklagter erläuterte dieser sein Leben und Weltbild und machte im Kreuzverhör Angaben zum Putsch, die dazu führten, dass die Öffentlichkeit ausgeschlossen wurde. Die Gerichtsprotokolle sind seit 1924 nicht mehr im Zusammenhang gedruckt worden. Wolfgang Boewig hat alle stenografisch erfaßten Aussagen Hitlers unkommentiert zusammengestellt.

 

216 Seiten, gebunden

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.