Art.Nr.:

VAWS-Pressebüro: Terror unter dem Kommunismus

und der Geiselmord in München (13. April - 2. Mai 1919)

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar

2021. Reihenweise Kommunisten im Deutschen Bundestag. Weder das kommunistische Nordkorea, das kommunistische China, die kommunistische SED-Diktatur, noch 80 Millionen Tote und eine gewaltige Blutspur, die der Kommunismus in der Welt hinterlassen hat, haben dies verhindert.
1956 wurde die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) in der Bundesrepublik als verfassungs-feindlich verboten. Seitdem tummeln sich Kommunisten in den verschiedensten Organisationen und manchmal gut getarnt um in Deutschland an die Macht zu kommen.
In der deutschen Geschichte waren Kommunisten nicht nur in der SED-Diktatur die Machthaber, sondern auch nach dem Ersten Weltkrieg strebten sie überall an die Macht - bekanntlich erfolglos. Wenn die Menschen den Kommunismus nicht wie damals in Bayern demokratisch wählen wollten, dann riss man die Macht mit Gewalt an sich.
Schrecken, Hungersnot, Plünderungen, Raub, tägliche Durchuchungen und Verhaftungen, Gewaltakte und Mord waren das Ergebnis weniger Tage kommunistischer Herrschaft. Russische Söldner wurden mobilisiert, welche die deutsche Bevölkerung terrorisierten. Trauriger Höhepunkt dieses Terrors war die Geiselerschießung im Münchner Luitpold-Gymnasium. Dort wurden 10 Menschen, überwiegend Mitglieder der Thule-Gesellschaft von den Kommunisten erschossen. Ein Terror, der vielleicht nicht ohne Auswirkungen auf die nächsten Jahrzehnte deutscher Geschichte war.
Dieser Terror konnte erst beendet werden, als die SPD-Regierung den Oberbefehlshaber der Reichswehr, Gustav Noske (SPD) mit der entsprechenden militärischen Operation beauftragt hat. Die Leitung der Operation übertrug er dem preußischen Generalleutnant Ernst von Oven (Onkel des VAWS-Autors und Goebbels persönlichen Pressereferenten, Wilfred von Oven und Onkel der in München Ermordeten Gräfin Hella von Westarp). Gemeinsam mit Freikorpsverbänden, u.a. dem Freikorp Epp konnte München Anfang Mai 1919 von dem Kommunismus befreit werden.

108 Seiten, gebunden

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.